Immobilienbewertung

Ihre Immobilie. Ihr Preis. Aber wir helfen Ihnen, den richtigen Preis zur richtigen Zeit zu finden. Dabei durchleuchten wir Ihre Immobilie vom Sockel bis zum Dach und finden heraus, was Ihre Immobilie wert ist. Nutzen Sie die Vorteile einer professionellen Immobilienbewertung durch Ihren Immobilienmakler.

Immobilienbewertung durch einen Immobilienmakler

Meist beschäftigt man sich mit dem Gedanken, was denn die eigene Immobilie wert ist, wenn man sein Haus verkaufen möchte. Gründe für den Hausverkauf können viele sein, z.B. wenn sich die familiären Verhältnisse ändern, die Kinder z.B. aus dem Haus gehen und das Nest nun zu groß ist, Erbauseinandersetzungen, Vermögensaufteilungen, etc. Auch kann es natürlich interessant sein zu wissen, was eine Immobilie überhaupt wert ist, die man erwerben möchte. IMMO Holm, Ihr Immobilienmakler aus Holm, als Sachkundiger mit dem IHK-Zertifikat „Wertermittlung“ für Immobilien und Grundstücke, weiß um Wert und Wertigkeit einer Immobilie und auch, wo im Allgemeinen die Schwachstellen sitzen, die ggf. einen zweiten Blick lohnen.

Wenn es um seriöse, verlässliche Immobilienbewertung geht, kann diese immer nur persönlich, vor Ort und von einem Sachkundigen vorgenommen werden. Denn als Ihr Immobilienmakler und Sachkundiger für Immobilienbewertung kennen wir nicht nur alle Details der Umgebung wie Kaufpreise ähnlicher Objekte, die derzeitige Marktlage und den Verkehrswert, sondern lassen natürlich auch den allgemeinen Zustand der Immobilie und die Ausstattung (um nur einige Kriterien aufzuführen) in die Immobilienbewertung einfließen. Aus all diesen Begutachtungen direkt vor Ort und unserer professionellen Einschätzung Ihrer Immobilie erhalten Sie dann eine verlässliche, sachkundige Immobilienbewertung, die Sie als Richtwert für Ihre Verkaufsverhandlungen nehmen können.

Der richtige Marktwert ist Expertensache

Immobilienwert ermitteln

Um qualifiziert den Immobilienwert ermitteln zu können, ist Fachwissen unabdingbar. Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht oder rufen Sie uns für weitere Informationen oder einen persönlichen Termin sehr gerne an. Sie erhalten eine umfassende Bewertung auf Basis der Sachwert-, Ertragswert- oder Vergleichswertverfahren. Unter eingehender Recherche der Substanz und Lage sowie unter Berücksichtigung des aktuellen und künftigen Indikatoren ermitteln wir schlussendlich den Marktwert Ihrer Immobilie. Was gerade uns dazu qualifiziert, den Immobilienwert zu ermitteln?

Das IHK-Zertifikat „Wertermittlung“ für Immobilien und Grundstücke!

Ungeduldige können vorab gerne unsere Online-Immobilienbewertung mit Hilfe von Marktdaten nutzen

Hauswert selbst berechnen

Sie möchten vorab den Hauswert selbst berechnen und einen groben Überblick über den Wert Ihrer Immobilie erhalten. Nutzen Sie unser kostenloses Tool um den Hauswert selbst zu berechnen und finden Sie heraus, was Ihre Immobilie schätzungsweise wert ist. Die Wertermittlung erfolgt auf einer Auswertung von historischen Angebotspreisen weitestgehend vergleichbarer Immobilien.

Sie bietet einen sehr groben Richtwert über den Wert Ihrer Immobilie. Dies ersetzt allerdings nicht die fachkundige Ermittlung des Verkehrswertes. Für eine genaue und konkrete Marktwerteinschätzung rufen Sie uns sehr gern an.

Wie der Immobilienmakler den Verkehrswert Ihrer Immobilie ermittelt

Die drei am häufigsten verwendeten Wertermittlungsverfahren, um den Wert Ihrer Immobilie (Marktwert oder Marktpreis) zu ermitteln:

  • das Sachwertverfahren
  • das Ertragswertverfahren
  • das Vergleichswertverfahren

Der Zeitwert bzw. Marktwert wird in der Regel durch einen Immobilienmakler, Gutachter oder Sachverständigen für Immobilienwertermittlung ermittelt. Ein gerichtlich anerkanntes Verkehrswertgutachten für eine Immobilie kann nur von einem anerkannten Gutachter erstellt werden.

Mit dem Sachwertverfahren den Wert Ihrer Immobilie ermitteln

Mit dem Sachwertverfahren wird der Wert Ihrer Immobilie ermittelt, in dem vom sogenannten Wiederbeschaffungswert ausgegangen wird. Hierbei werden sowohl den Wert des Grundstücks als auch die Herstellungskosten der Bauten berücksichtigt. Allerdings beziehen sich die Herstellungskosten nicht auf die tatsächlichen Ausgaben, sondern auf die Kosten, die, ausgehend von der Ausstattung der Immobilie, üblich sind. Hiervon wird die sogenannte Alterswertminderung abgezogen, die den Wertverlust der Immobilie durch Abnutzung widerspiegelt. Auf dieser Grundlage ermitteln Sachkundige in der Immobilienbewertung durch das Sachwertverfahren also vorwiegend die Bausubstanz des Objekts.

Die Grundlagen für das Sachwertverfahren finden sich in den Paragraphen 21 und 23 der Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV) sowie in der Sachwertrichtlinie (SW-RL).

Das Sachwertverfahren kommt bei Ein- und Zweifamilienhäusern am häufigsten zum Einsatz. Es findet immer dann Anwendung, wenn Objekte schwer vergleichbar sind und Erträge aus Vermietung noch nicht ermittelt werden können.

Mit dem Ertragswertverfahren den Wert Ihrer Immobilie ermitteln

Bei dem Ertragswertverfahren werden Gebäude und Grundstück zunächst getrennt voneinander bewertet. Dies liegt hierin begründet, dass die Lebensdauer einer Immobilie durch Abnutzung begrenzt ist und Grundstücke fortbestehen. Bei selbst genutzten Immobilien, wie zum Beispiel Eigentumswohnungen oder Ein- bzw. Zweifamilienhäusern, wird das Ertragswertverfahren in der Regel nicht verwendet. Als Grundlage des Ertragswertverfahrens gelten die zu erwartenden Mieteinnahmen abzgl. der zu erwartenden Bewirtschaftungskosten.

Nach der Berechnung werden der Gebäudereinbetrag und der Grundstückswert zusammengezogen und ergeben den Ertragswert.

Mit dem Vergleichswertverfahren den Wert Ihrer Immobilie ermitteln

Das Vergleichswertverfahren gilt als die gängigste Methode zur Wertermittlung von privat genutzten Immobilien und Grundstücken -ist aber nicht immer die richtige Wahl. Das Vergleichswertverfahren bildet das Marktgeschehen relativ genau ab. Die Nachfrage bestimmt das Angebot und damit auch den Preis. Dies ist in der gesamten Marktwirtschaft so und davon ist der Immobilienmarkt nicht ausgenommen. Gibt es für hochwertige Immobilien mit Schwimmbad und Sauna derzeit einfach keine Nachfrage kann der Wert der Substanz noch so hoch sein (siehe Sachwertverfahren), dann sinkt der Wert der Immobilie am Markt unweigerlich, da es (fiktiv) dann eben einfach keinen Käufer gibt.

Um mit dem Vergleichswertverfahren den Wert Ihrer Immobilie zu ermitteln, werden diverse Vergleiche mit anderen, gleichwertigen Objekten herangezogen. Aus diesen Parametern wird der Vergleichswert sodann ermittelt. Voraussetzung ist hier allerdings, dass ausreichend vergleichbare Objekte (Wohnungen, Reihenhäuser etc.) vorhanden sind, um die Parameter entsprechend auszuwerten.