Immobilienfotografie

Immobilienfotografie mit dem WOW-Effekt

Die Immobilienfotografie gehört mit zu den wichtigsten Instrumenten des Immobilienmaklers. Sie sorgen für den ersten Eindruck und sind vorentscheidend, mit welchen Erwartungen ein Interessent zur Immobilienbesichtigung erscheint. Ist der erste Eindruck, der durch die Immobilienbilder des Exposés entstand, ein schlechter, lässt sich dieser nur sehr schwer korrigieren. Damit es gar nicht erst soweit kommt, unternehmen wir von IMMO Holm als Immobilienmakler alles für den optimalen ersten Eindruck.

Zeit und Auge fürs Detail

Wir nehmen uns für die Immobilienfotografie Zeit, nur so entstehen unserer Meinung nach die optimalen Immobilienfotos. Es beginnt mit der richtigen Vorbereitung der Räume. Wir sorgen für ruhige und klare Räume, etwas anderes sollte nicht abgelichtet werden. Hierfür nehmen wir uns die nötige Zeit und richten Raum für Raum so her, dass am Ende des Tages schöne Immobilienfotos entstehen. Wir achten hierbei nicht, wie viele externe Dienstleister für Immobilienfotografie, auf die Zeit, es wird erst fotografiert, wenn alles perfekt ist. Sollte es doch mal an der Zeit fehlen und es muss schnell gehen ist das für uns auch kein Grund auf unseren hohen Anspruch zu verzichten. Mit anschließender Bildbearbeitung holen wir aus allen Bildern das optimale raus und verleihen Ihnen den letzten Schliff.

Beste Technik und hohe Ansprüche

Unser Kameraequipment ist optimal auf die Immobilienfotografie abgestimmt. Gute Bilder Ihrer Immobilie entstehen nur mit entsprechender, qualitativer Ausstattung. Eine hochwertige Kamera von Sony, die Sony Alpha 7 II, und die passenden Objektive, das Sony SEL-1224G G Ultra-Weitwinkel-Zoom und das Sony SEL24105G, kommen bei unserer Immobilienfotografie zum Einsatz. Immobilienfotos mit der Handykamera oder einer normalen Digitalkamera entsprechen nicht unseren hohen Ansprüchen an uns selbst und an den Beruf des Immobilienmaklers.

Weitere Vorteile

Lesen Sie mehr zur optimalen Immobilienfotografie in unserem Blog.